Samstag, 3. Dezember 2011

Adventskalender und Metzgereibedarf...


...wie das zusammen passt?

Nun, zuerst zu den Adventskalendern: Mich haben die letzten Jahre die Adventskalender der Kinder genervt. Die sahen hübsch aus, bestehend aus Herzen (Emilys) und Stiefeln (Davids), aber letztlich fiel immer alles raus, weil Herzen und Stiefel einfach zu klein waren. Zudem musste ich die Geschenke alle einzeln verpacken.

Da kam eigentlich das Adventsbeutelchen-Freebie von Huups! im letzten Jahr ganz recht und so lag die Datei dann auch konsequent bis ungefähr zum 27. November auf meinem Rechner. In einer Nacht- und Nebelaktion bin ich dann dieses Jahr doch noch aktiv geworden und hab auf die Schnelle 48 Beutelchen gesticknäht.





Und da kommt dann der Metzgereibedarf ins Spiel: Ich war nämlich auf der Suche nach günstigem, nett aussehendem Band. Durch eine Idee im Netz habe ich meinen Göttergatten zum Fleischereigroßhandel in unserer Nähe geschickt und er kam wieder mit einer Rolle Wurstbindeband. Super günstig, super stabil (Baumwolle), hier in rot weiß...

Zudem hatte ich letzte Woche den Gedanken, dass ich kleine Bestellungen, die ich nicht verschicke, sondern direkt an den Besteller gebe, ein bisschen nett einpacken möchte, ohne mich gleich in Unkosten für Verpackungsmaterial stürzen zu müssen. 
Fündig geworden bin ich im großen Auktionshaus, wieder in der Abteilung Metzgereibedarf: Könnt Ihr Euch vorstellen, dass es Schlachter gibt, die Wurst in so hübschen Tütchen verpacken???


Einen schönen 2. Advent an Euch alle!

Christina



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen