Dienstag, 31. Januar 2012

Kissenparade

In den letzten Tagen sind hier ein paar Kissen entstanden:

Schon für eine Kommunion bestellt wurde ein Mädchenkissen. Da mir diese Farbkombi so gut gefallen hatte, habe ich sie hier auch wieder genommen und hoffe, das Kissen kommt gut an...


Für eine Freundin, die einen Sohn bekommen hat, habe ich auch ein Kissen genäht.


Und dann gab's endlich auch mal wieder was für uns. Unsere Sofakissen waren dringend ersetzungsbedürftig... Mir gefällt rot zu unseren türkisen Sofas (die irgendwann auch mal ersetzungsbedürtig sind...) gerade gut und so sind drei ähnliche Kissen entstanden, die zum Glück nicht nur mir, sondern auch dem Rest der Familie gut gefallen.



Die Stickerei oben sind übrigens die Rehe aus der Spiegelwald-Serie. Das ist auf dem Foto nicht so gut zu erkennen.


Kennt Ihr das auch, wenn man von Resten geliebter Streichelstöffchen homöopathische Mengen hier und dort verteilt? Ich hatte das Glück, beim Summer Sale von Farbenmix einen Meter LoveChirp-Stoff zu ergattern. Der wird wohl weiterhin in kleinere Projekte wandern, so ein einziges großes Stück draus zu nähen... geht nicht...

Liebe Grüße

Christina





Sonntag, 29. Januar 2012

Kuscheldecke für ein kleines Mädchen

Mein erster Kuscheldecken-Kunde überhaupt hat jetzt für sein kleines Patenkind zum ersten Geburtstag auch eine Kuscheldecke bestellt. In Mädchenfarben und mit Namen bestickt:



Die Rückseite ist aus pinkem Fleece und auch hier habe ich wieder ohne Volumenvlies gearbeitet. Ich finde, die Decken sind so sehr alltagstauglich, können überall mit hingenommen werden, ohne dass man einen Umzugskarton mitnehmen muss und sie passen problemlos in die Waschmaschine...



Da ich ja immer wieder mal Decken nähe, habe ich diesen Auftrag zum Anlass genommen und mir einen Quilt- und Patchworkfuß mit Kantenführung in der Mitte gegönnt und ich muss sagen, damit näht es sich super sauber und schnell im Nahtschatten. Die Investition hat sich in jedem Fall gelohnt...




Liebe Grüße

Christina


Freitag, 27. Januar 2012

Klein aber fein und schon ein Lielbingsteilchen...

Eine ziemliche Ewigkeit habe ich schon nichts mehr für mich genäht und ungefähr genau so lange, wollte ich mir einen Loop-Schal  nähen. Am Dienstag endlich hab ich abends mal mein Stoffregal durchforstet, mich ans Maschinchen gesetzt, nur um mich hinterher zu fragen, warum in aller Welt ich mir nicht viel früher so eine nettes und vor allem schnell genähtes Teilchen gemacht habe.

Die eine Seite ist Popeline aus der Serie "My Aunties" von der Hamburger Liebe, die andere Seite jeansfarbener Nicky von hier. Der Nicky sieht am Schal fast aus wie Samt und ist herrlich weich.

Der Loop wird definitiv nicht der letzte sein und ist schon jetzt ein absolutes Lieblingsteilchen...


Liebe Grüße

Christina

Donnerstag, 26. Januar 2012

2 Shirts für einen Ritter aus Haiti...

Eine liebe Kundin hat für ihren Sohn, der haitianische Wurzeln hat, zwei Shirts bestellt:

Als erstes ein Rittershirt...



Der Schnitt ist mal wieder ein verschmälerte (heißt das so?) IMKE, die Stickdatei von der Zaubermasche. 

Und dann sollte ich noch eine Haiti-Shirt nähen, in den Farben der haitianischen Flagge. 


Den Flaggen-Aufnäher habe ich natürlich nicht selbst gestickt, sondern im großen Auktionshaus erworben. 



Und hinten drauf sind neben dem Schriftzug wieder die Umrisse Haitis. Die habe ich mit der Maschine genähmalt: Auf Soluvlies (das auswaschbar ist) abgepaust, auf den Stoff gelegt und mit Nähnadeln festgesteckt und dann mit Dreifachstich quasi abgezeichnet.


Das hält sicherlich keine kartographischen Untersuchung stand, aber der Kenner erkennt schon, dass es sich um Haiti handelt.


 In den nächsten Tagen hab ich hier noch ein bisschen mehr zu zeigen.

Bis dahin liebe Grüße

Christina



Samstag, 21. Januar 2012

Mal wieder: Lila-grün...

Diese Farbkombi ist zur Zeit offenbar sehr angesagt und gefällt mir persönlich auch sehr gut.

Für eine kleine Dame, die bald Geburtstag hat, war ein Zipfelkapuzen-Hexenshirt in lila mit grünen Ärmeln gewünscht...





Auf die Rückseite sollte der Name. Ich habe ihn hier auf Baumwolle gestickt und aufgenäht, noch etwas abgerundet mit einem kleinen Glitzerblümchen...



Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Euch allen!
Christina


Dienstag, 17. Januar 2012

Nachlese vom Wochenende...

Die Woche ist schon wieder fast halb rum, trotzdem will ich Euch noch kurz die Kleinigkeiten zeigen, die am Wochenende entstanden sind...

Eine liebe Kundin hat Pixi-Buch-Hüllen gewünscht, 3 für Jungs und 3 für Mädchen. Ich hab sie lieber alle gleich gemacht, damit es keinen Streit gibt ;-)




Eine Freundin hat für ihre Tochter eine Beanie-Mütze gewünscht in lila und grün (diese Farbkombi ist z.Zt. irgendwie sehr gefragt bei mir). Und da ich schon lila in meiner Ovi hatte, hab ich gleich ein paar mehr Beanies in gleicher Farbe genäht. So kann sie sich die gewünschte Mütze aussuchen und die anderen werden im Mai wieder für dieses Projekt verkauft.


Unter den Beanies seht Ihr noch ein bisschen, womit ich den Rest des Wochenendes verbracht habe: Zöpfe flechten... Und für so einen reich bezopften Kopf sind Beanies die perfekte Mütze!

Übrigens: Hattet Ihr am Wochenende auch einen Hauch Frühling? 


Fotografiert bei uns im Garten am letzten Wochenende...

Liebe Grüße

Christina



Freitag, 13. Januar 2012

Back to the Roots...

...sozusagen hab ich dieses Shirt auf Bestellung genäht...



So ziemlich zwei Jahre ist es jetzt her, dass ich überlegt und viel rumprobiert habe, wie ich dunkelhäutige Menschenkinder auf die Klamotte bringe. Denn alle Shirts mit irgendwelchen Piraten, Wikingern etc., die man so kaufen konnte und die meine beiden damals toll fanden, hatten "nur" hellhäutige Figuren drauf.
Und so hab ich dann - noch Stickmaschinenlos - appliziert. Die Shirts sahen dann in unterschiedlichen Farbvariationen so ähnlich aus wie das obige.

Immer öfter wurde ich gefragt, ob ich auch für andere schwarze Kinder solche Shirts nähen könnte. Inzwischen sticke ich eigentlich lieber. Aber wenn mich eine liebe Kundin, die ein früher von mir genähtes Shirt an einem anderen Kind sieht, fragt ob ich für ihre Tochter auch ein Shirt mit appliziertem Mädel nähen könnte, mache ich das gerne und es macht auch wieder richtig Spaß.

Dass ich auch "blond" nähen bzw. besticken kann, beweisen die Fotos von dieser Kurzarm-Hannah, die ich auch noch genäht habe. Mal wieder mit Taschengucker-Milli...




Liebe Grüße

Christina


Freitag, 6. Januar 2012

Jetzt auch bei uns: XATER

Nachdem ich ja fast mehr Shirts nähe als alles andere, habe ich mal wieder einen neuen Schnitt ausprobiert: XATER von Farbenmix. Jetzt endlich mal wieder eines für David.

Ich habe die schmale Variante genäht und quasi alles gegeben ;-), also mit gedoppelten Ärmeln, Kapuze, Ärmelpatches, Bündchen...

Endlich mal wieder bestickt mit Captain Peppernose (hier auf einem Jeans-Stoff), da das alte Peppernose-Shirt jetzt zu kurz ist.







Fazit: Das Shirt sitzt gut und ist in der Länge mal Größen-gerecht. Sonst muss ich irgendwie immer verlängern. Ich habe sonst immer falsche Doppelärmel nach einer tollen Anleitung von hier genäht. Die richtigen (also ein kurzer und ein langer Ärmel übereinander) sitzen etwas lässiger, sind aber - wie ich finde - auch etwas aufwändiger zu nähen. Die Idee mit den Ärmelpatches hat mir gut gefallen. 
Und das Shirt gefällt dem neuen Besitzer zum Glück auch gut. 

Liebe Grüße

Christina


Dienstag, 3. Januar 2012

Zwei ganz unterschiedliche Shirts... ZOE und FLORA

...sind hier gestern und heute entstanden und endlich mal wieder für Emmi.

Doch - HALT!!! Erstmal wünsche ich Euch ein schönes neues Jahr mit viel mehr Sonnen- als Regentagen, einzigartigen Momenten mit Euren Lieben und vielen Gründen fröhlich zu sein! Ich hoffe, Ihr seid alle gut rein gekommen. Bei uns war's ruhig, aber immerhin musste ich um Mitternacht nicht alleine mit mir anstossen, weil mein lieber Göttergatte dieses Jahr mal nicht arbeiten musste, zumindest nicht nachts...

Nun also zu den Shirts: Das erste ist eine ZOE.

Kennt Ihr das, wenn Ihr an Projekten, Dingen, was auch immer arbeitet und irgendwie steckt der Wurm drin? Also in diesem Shirt steckte er ganz fest, auch wenn man es ihm nicht mehr ansieht...

Als erstes hatte ich nicht mehr genug von dem roten Jersey, um die Ärmel so zu zuschneiden, dass unten nur so viel grün ist wie beim Vorder- und Rückenteil. Nun gut, hab ich die Ärmel halt halbiert.

Schnitt: ZOE von Farbenmix
Jerseys: von BONNY BEE (Dawanda)



Dann hat meine Stickmaschine ausgerechnet beim letzten Glitzerblümchen den Jersey gefressen (das kommt davon, wenn man schlampig einspannt...). Zum Glück stand ich direkt daneben und konnte gleich die Maschine ausmachen, so dass der Schaden nicht größer wurde. Und nochmal zum Glück hatte ich noch ein farblich passendes Häkelblümchen, das ich halt über das halb gestickte Glitzerblümchen nähen konnte.


Dann wollte ich mal einen meiner ca. 300 Zierstiche für das Absteppen der Ärmelnaht (da wo der Ärmel zusammen gesetzt ist) nehmen und - hätte ich wohl besser Stickvlies untergelegt - auch meine Nähmaschine hatte den Jersey quasi zum Fressen gerne...

Also Webband drüber genäht...


Eigentlich bin ich mit dem Gesamtergebnis ganz glücklich und würde das Shirt sogar fast selber anziehen (also in meiner Größe natürlich). Aaaaber... Töchterlein meinte beim Anziehen dann gleich, das Webband sei irgendwie unangenehm (und sie ist da echt nicht  zimperlich). 
Wir werden sehen, ob wir mit dieser ZOE glücklich werden...


ABER DANN! habe ich gestern Abend endlich mal einen schon lange hier rumliegenden Schnitt rausgeholt, den ich noch nie genäht habe: Eine FLORA. 

Schnitt: FLORA von Farbenmix
Stickdatei: WATERLILLY von Tausendschön
Jerseys: HILCO




Und ich bin ganz begeistert. Sie ist ein klein wenig zeitaufwändiger, da die Ärmel je zweimal gerafft werden müssen, sitzt aber schön leger und sieht mit dem zusammengesetzten Ärmel  wirklich süß aus! Und mal größengerecht... Bei den meisten anderen Schnitten verlänger ich noch, damit die Kinder nicht morgen rausgewachsen sind.

Den Ausschnitt hab ich etwas einfacher gemacht, einfach mit Gummizug statt ihn mit Schrägstreifen einzufassen. Der Knopf am Halsloch, wie im Schnitt vorgesehen,  würde Emmi wahrscheinlich ohnehin beim Anziehen nerven.

Hier nochmal die Raffung am Ärmel.


Also das wird sicher nicht unsere letzte FLORA bleiben.

Ich hoffe, ich hab Euch mit so viel Text heute nicht gelangweilt und verschwinde jetzt gleich in meinen Keller, denn heute ist XATER (der neue Shirt-Schnitt von Farbenmix) angekommen und David braucht ja DRINGEND auch neue Shirts.

Liebe, vollkommen verregnete Grüße

Christina