Donnerstag, 31. Januar 2013

Taufkissen

Eigentlich ist das Kissen ja schon vor ein paar Wochen entstanden, aber ich wollte es Euch nicht vorenthalten ;-) Noch mit meiner Knipse geknipst, weil meine Kamera mit meiner Mutter in Namibia im Urlaub war...

Zur Zeit bin ich etwas Blog-faul. Zu faul zum fotografieren, zu faul zum bloggen, zu faul zum durch-andere-Blogs-surfen. Wenigstens nähe ich nach wie vor fleißig ;-) Eigentlich hab ich also noch mehr zu zeigen, wenn ich denn erstmal die Fotos gemacht habe usw.

Nun also zum Kissen...





Und dann kann ich Euch noch zeigen, was meine Kamera so vor die Linse bekommen hat...






Mittwoch, 23. Januar 2013

Me Made Mittwoch

Endlich ist mein Mantel fertig und endlich kann ich damit am Me Made Mittwoch teilnehmen. Eigentlich hatte ich ursprünglich beim Wintermantel-Sew-Along mitgemacht, aber irgendwo bin ich auf dem halben Weg verloren gegangen... Zum Glück habe ich aufgeholt und es doch noch geschafft, meinen Wintermantel fertig zu nähen. Ein absolutes Lieblingsstück ist er geworden...




Als ich diesen petrolfarbenen Mantel-Stoff bei meinem Stoffhändler sah, wusste ich sofort: DER muss es sein. Zum Glück hatte ich auch schnell den passenden Simplicity-Schnitt gefunden, der nicht nur genau so war, wie ich es mir vorgestellt hatte, sondern auch noch wie angegossen passt...


Mir war sofort klar, dass das Petrol mit ein wenig Rot kombiniert werden sollte und so ist das Futter rot geworden, ebenso die Knöpfe.


Den Ärmelaufschlag habe ich innen in rot mit weißen Tupfen abgefüttert, genau so die Taschenklappen.


Ich gebe zu, ich habe den Mantel nicht ohne Hilfe genäht, sondern ihn als "Ich will nähen wie ein Profi"-Projekt mit in den Nähkurs genommen habe, den ich einmal die Woche für eben diesen Zweck mache. Und so ist der Mantel auch wirklich so richtig perfekt geworden für meine Vorstellung ;-)

Meinen Rundgang beim Me Made Mittwoch muss ich leider auf heute Abend verschieben...

Liebe Grüße

Christina

Samstag, 19. Januar 2013

Zum Schlafen fast zu schade oder Herrenhemd-Recycling

Der Große wächst zusehendes aus seinen Schlafanzügen raus getreu meinem diesjährigen Motto "Stoffbergeabbau, Resteverwertung und Klamottenrecycling" habe ich zum einen den riesigen Stoffberg ein wenig abgebaut, indem ich für das Oberteil einen hellblauen Jersey genommen habe, den ich vor ewigen Zeiten mal in einer Überraschungstüte von hier hatte, zum anderen habe ich die Hose aus einem ausrangierten Herrenhemd genäht.




Das Shirt ziert die tolle Applikationsvorlage von Frau Hamburger Liebe.


Die Hose ist wie gesagt aus einem alten Hemd.


An der einen Seite ist die Knopfleiste des Vorderteils.


Damit man vorne von hinten unterscheiden kann, ohne das ein Band oder ähnliches nachts kratzt, habe ich einfach ein H (für hinten) hinten reingestickt.


Und den (selbst gebastelten) Schnitt habe ich so aufgelegt, das der Saum des Hemdes zugleich Saum der Hosenbeine wurde. So war die Hose wirklich richtig fix genäht und es war mit großer Sicherheit nicht die letzte "Hose aus Hemd".


LG Christina



Dienstag, 8. Januar 2013

Geburtstagsshirt

Meine Stickmaschine war gut gefordert bei einem Auftrag für ein ganz besonderes Geburtstagsshirt. Gewünscht war eine FLORA mit Waterlilly und Friends und zwar mit wirklich fast allen Friends...





Sooooo schön bunt ist das Shirt geworden und wenn es nicht so klein gewesen wäre und mein Tochterkind nicht anders heißen würde und schon 6 wäre... ich hätte es glatt behalten...

Liebe Grüße

Christina

Montag, 7. Januar 2013

Weihnachts-Nachlese Teil 1

Ist Weihnachten wirklich erst zwei Wochen her??? Komisch, wo ich jetzt schon anfange, dem Frühling entgegen zu fiebern. Da der aber sicher noch eine Weile auf sich warten lassen wird, hat unser Neffe zu Weihnachten einen kuscheligen kleinen Overall bekommen:

Der Schnitt ist aus der Ottobre 04/12 und viel schneller genäht als ich befürchtet gedacht hatte...

Ganz aus kuscheligem Fleece und bestickt mit ein klein wenig Captain Peppernose...






 Liebe Grüße

Christina

Samstag, 5. Januar 2013

Ein Herzenswunsch...

...ist für das Tochterkind an Weihnachten in Erfüllung gegangen. Sooooo lange schon hatte sie sich eine eigene Nähmaschine gewünscht!




Da sie erst 6 ist, habe ich mich für eine Janome Kindernähmaschine entschieden, auch wenn es zum gleichen Preis "große" Nähmaschinen gibt. Die hätten sie sicherlich überfordern. Und mit der Kleinen kommt sie wirklich suuuuper zurecht. Nur Einfädeln muss ich noch und da vermisse ich doch sehr die Einfädelhilfe meiner Nähmaschine ;-)

An Heiligabend ist gleich ein Kuschelkissen für die Puppe entstanden, am ersten Weihnachtstag zwei "Eiermützen", die Oma und Opa dann noch geschenkt bekamen.


In den Tagen danach zwei Eulen. Die linke war das erste Werk, die rechte für ihren kleinen Cousin schon etwas routinierter... 




Eulen (und auch Herzen, aber davon hab ich noch keine Bilder) näht sie sehr souverän alleine. Vom Schnittmuster übertragen über das Zusammennähen, Augen und Schnabel aufbügeln, Füllen, Zunähen...

 Und der große Bruder nimmt zwischenzeitlich auch schon die eine oder andere Nähstunde bei ihr. Sehr süß, wie sie ihm ganz geduldig erklärt, was er machen muss...




Ich freu mich sehr über die nette Gesellschaft in meinem Nähkeller und kann nur sagen: Entgegen erster Befürchtungen ist es nicht zu früh für die Nähmaschine gewesen. Ich habe dazu dieses Buch gekauft und da sind nette kleine Projekte drin bis hin zu etwas anspruchsvolleren. 

In diesem Sinne freue ich mich auf mein Nähjahr 2013...

Liebe Grüße 

Christina