Montag, 27. Mai 2013

Spezialauftrag

Ich hab eine ganze Weile nichts für meinen Sohn genäht, weil ich irgendwie den Eindruck hatte, selbst genähtes von Mama sei zur Zeit (mit 8 1/2) irgendwie uncool ;-) Weit gefehlt! Neulich hat er College-Jacken für sich entdeckt und ich hätte ihm ja durchaus eine gekauft. Aber die, die wir so im Netz gefunden haben, sagten ihm nicht zu. Ich hab dann in der vorletzten (?) Ottobre einen College-Jacken-Schnitt entdeckt und ihm den gezeigt. Fand er gut. Er hat sich dann Stoff ausgesucht (wozu ein gut gefülltes Stofflager doch gut sein kann...) und mich fünf Tage lang dreimal täglich gefragt, wie weit ich mit der Jacke bin. Letzte Woche ist sie fertig geworden und wurde seither nur einmal ausgezogen, weil sie in die Wäsche musste. Jetzt bin ich schon ein bisschen stolz auf mich, dass ich doch auch "cool" kann.


Vorne musste unbedingt eine Zahl drauf. Ich kenne es so, dass üblicher Weise die Zahl des Schulabschlusses draufsteht. Da es ja in den Sternen steht, wann David mit der Schule fertig sein wird, meinte er, er möchte das Jahr seiner Einschulung vorne drauf haben. Leider hat die Positionierung nicht so hin gehauen, aber ihn stört es nicht.

Die Zahlen sind aus Bouclé-Fleece appliziert. Das sieht so ähnlich aus, wie die Zahlen auf den Original-Jacken.


Hinten drauf sollte irgendetwas mit Football. Sehr schön war, dass an dem Nachmittag, als ich das Rückenteil bestickt habe, ein Freund von ihm zu Besuch war und ich plötzlich zwei Jungs im Nähkeller stehen hatte, die eine halbe Stunde lang zugesehen haben, wie die Maschine die Datei gestickt hat...



Es durften auch gleich noch ein paar T-Shirts entstehen, die ich Euch in den nächsten Tagen zeige.

Liebe Grüße

Christina



Donnerstag, 23. Mai 2013

Ländershirt: SÜDAFRIKA!!!

Unser Sohn trägt sehr gerne Trikot-ähnliche Shirts oder Shirts mit Flaggen drauf. Am liebsten solche aus Südafrika. Als 2010 die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika stattgefunden hat, habe ich glaube ich so ziemlich alles an Südafrika-Shirts gekauft, was es damals für Kinder so zu kaufen gab. Nun ist er inzwischen aus so ziemlich allem raus gewachsen. Südafrika ist modemäßig nicht mehr so "in" und so hab ich mich halt selber dran gemacht, ein Ländershirt zu nähen. Mit dem Ergebnis waren wir beide ganz glücklich ;-)


Die Buchstaben auf dem Ärmel habe ich mit einem Alphabet von hier gestickt. Die Buchstaben werden mit einem Dreifach-Stich umstickt und offenkantig ausgeschnitten. Für Jersey super. Und super war in diesem Fall auch meine neueste Errungenschaft: Ein grooooßer Versatzrahmen (13x30), in dem ich den ganzen Schriftzug ohne Umspannen sticken konnte. DAS ist toll kann ich Euch sagen ;-)

Den Ärmel mit der Flagge habe ich aus verschiedenfarbigen Jerseys zusammen genäht. Etwas friemelig, aber ging auch...


Auf dem ungebügelten Rücken ist eine Südafrika Flagge, aus Stoff appliziert. Auch hier ist der Stoff offenkantig abgeschnitten, in diesem Fall ist die Applikation aus Köper, so dass es etwas fransen kann. Ich mag den Stil ja ganz gerne. Das war mein erster eigener Versuch, in Embird etwas selbst zu digitalisieren und ich bin ganz zufrieden...


Leider passt das grün vom Ärmel nicht so ganz zum grün von der Flagge. Ich hatte keinen anderen grünen Jersey und wollte unbedingt los legen.


Mein zweiter Digitalisierungs-Versuch kommt hier nicht so gut zur Geltung: Vorne auf der Brust ist der Umriss von Afrika mit dem Umriss/Flagge von Südafrika.


Das nächste Ländershirt ist schon in Arbeit.

Liebe Grüße

Christina




Montag, 20. Mai 2013

Zwei kleine Jungs...

... sind benäht worden....

Zum einen mein kleiner Lieblings-Fußballer, für den ich schon das dritte Geburtstags-Fußballer-Shirt nähen durfte!!!



Stickdatei: Fußballfieber von der Hamburger Liebe
Schnittmuster: IMKE von Farbenmix, etwas verändert

Das zweite Shirt war ein Mitbringsel für den Sohn von Freunden, bei denen wir uns letztes Wochenende einquartiert hatten. Bagger passt ja irgendwie immer für fast zweijährige Jungs ;-)


Stickdatei: Knubbis reloaded von Kunterbuntdesign
Schnittmuster: IMKE von Farbenmix, etwas verändert

Liebe Grüße

Christina

Samstag, 18. Mai 2013

Beanie und nicht-genähtes Dreieckstuch

Eine Freundin hat für ihre Tochter eine Beanie mit Schild gewünscht, die ich nach dieser Anleitung genäht habe.




Dazu wollte sie gerne eine fransiges Dreieckstuch haben. Das war glaube ich das erst "genähte" Stück, an dem ich nichts genäht habe, einfach nur die Fransen eingeschnitten. Das nächste Mal schneide ich das Dreieck aber mal quer zum Fadenlauf, dann dürften sich die Fransen längs ringeln, was vielleicht noch schöner aussieht. Wie auch immer, es hat auch so gefallen und das ist die Hauptsache...



Ich wünsche Euch allen schöne Pfingsttage!

Liebe Grüße

Christina

Freitag, 17. Mai 2013

Auch in diesem Jahr wieder: Für das TLC

Wer hier schon etwas länger liest, hat vielleicht schon mal gelesen, dass wir uns in einem Verein engagieren, der das Kinderheim TLC in Südafrika unterstützt. Es ist großartig, mit wie viel Engagement und Liebe die Kinder im TLC betreut werden. Viele Kinder sind HIV-positiv oder traumatisiert. Für viele der Kinder wird eine neue Familie gefunden, viele werden im TLC betreut, bis sie in ihre eigenen Familien, die bspw. eine Notsituation überwinden mussten, zurück können und manche Kinder bleiben dauerhaft in der TLC-Familie.
Letztes Wochenende war es endlich so weit und unser jährliches Vereinstreffen mit über 120 Personen hat stattgefunden. Wir geniessen diese Treffen immer sehr. Die Kinder sehen ihre Freunde wieder und wir Erwachsenen haben viel Zeit zum Quatschen.

Seit einigen Jahren verkaufe ich dort immer ein paar genähte Sachen und der Erlös geht dann an das TLC. Dieses Jahr war auch wieder einiges dabei.








Liebe Grüße

Christina